Rettungskette, Verein und Shop

Rettungskette, Verein und Shop

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich hätte die Rettungskette schon vor Monaten stattgefunden. Leider hatte uns die Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach langem Überlegen haben wir gemeinsam mit Euch entschieden, den Termin der Kette auf den 24.04.2021 zu verlegen. Dort soll sie dann auch stattfinden. Denn das Thema ist heute noch genauso brisant. Die letzten Monate waren wir sehr damit beschäftigt uns zu überlegen, wie wir uns am besten auf die veränderten Bedingungen einstellen. Im weiteren Verlauf den Newsletters werdet Ihr Informationen dazu finden:

Anmeldung: Wir hatten ein Gespräch mit dem Regierungspräsidium in Freiburg. Unser Ansprechpartner meinte, es sei angesichts der Pandemielage deutlich besser, wenn jeder Partner für seine Stadt selbst anmeldet. Das bedeutet: Die Organisationen vor Ort sollten alle die Kette selbst anmelden. Meist lässt sich das relativ leicht online über ein Formular beim Amt für öffentliche Ordnung erledigen. Für gewöhnlich wird dann ein Runder Tisch mit allen Beteiligten anberaumt. Damit das alles in Ruhe stattfinden kann und evtl. Änderungen nicht in letzter Minute getätigt werden müssen, sollten die Teilabschnitt-Verantwortlichen unter Euch die Kette bald anmelden. Die Uhrzeiten würden gleich bleiben wie beim ersten Termin:

Aufstellung: Ab 11:00 Uhr

Stehen in der Kette: 12:00 Uhr bis 12:30

Im Anschluss: Wenn möglich und gewünscht Veranstaltungen, Gottesdienste, Kundgebungen etc. (stark abhängig vom Infektionsgeschehen) 

Wahrscheinlich ist es nicht so möglich, wie es ursprünglich geplant war. Aber die jüngsten Ereignisse zeigen, dass es wichtiger denn je ist, für die Menschenrechte der Geflüchteten auf die Straße zu gehen.

Hygienekonzept: Falls ihr ein Hygienekonzept benötigt (wovon wir ausgehen), ist hier unser Vorschlag:

Abstandsgebot: Auf der Versammlung/Menschenkette gilt ein Abstandsgebot von 1,5 m. Die Menschen werden mit 1,50 m langen Bändern, Flaggen etc. zwischen sich eine Menschenkette bilden. Dies wird bereits bei der Bewerbung angekündigt, damit von Beginn an Abstand gehalten wird. Während der Menschenkette wird das Orgateam mehrfach auf das Abstandsgebot hinweisen. Das Abstandsgebot gilt für alle Teilnehmenden und das Orgateam.

Maskenpflicht: Während des gesamten Versammlungszeitraumes (Auf- und Abbau, Versammlung und Demo) gibt es eine Maskenpflicht. Der Mund-Nasen-Schutz ist durchgehend zu nutzen und darf nur zum Essen und Trinken abgenommen werden. Dafür sollte aber ein erweiterter Sicherheitsabstand eingehalten bzw. der Versammlungsort verlassen werden.

Desinfektion: Das Organisationsteam wird Desinfektionsmittel bereitstellen. Teilnehmer*innen werden dazu aufgerufen, die eigenen Hände zu desinfizieren. Ordner*innen sollen sich regelmäßig selbst die Hände desinfizieren. Die Ordner*innen werden den Menschen zügig ihren Platz in der Kette zuweisen. Hierbei wird darauf geachtet, dicht gedrängte Menschenmengen zu vermeiden. Frühzeitige Bewerbung der Hygienemaßnahmen online (auf Social Media).

Ordner*innen: Frühzeitiges Ordner*innen Briefing, mit Einteilung in Zonen, auf dem Platz. Ordner*innen werden schon vor Beginn eingewiesen. Die Ordner*innen erhalten Armbinden und werden in Gruppen eingeteilt. Insbesondere an den zentralen Plätzen/Ankunftsorten/an den Straßen. Mund-Nasen-Schutz wird bereitgehalten. Die Ordner*innen sind anschließend auch für das Aufräumen verantwortlich. Wenn jemand sich nicht an die Vorgaben hält, wird die Versammlungsleitung informiert und die betreffende Person von der Veranstaltung entfernt.

Dieses Konzept darf gerne ergänzt, umgeschrieben etc. werden. Es steht zu Eurer freien Verfügung.

Informationen aus dem Verein Rettungskette für Menschenrechte e.V.:

Wechsel im Vorstand: Die Zusammensetzung unseres Vorstandes hat sich geändert. Bärbel Trauthing (1. Vorsitzende) und Andrea Aheppy (2. Vorsitzende) sind von ihren Vorstandsposten zurückgetreten. Rahel Schlumberger ist die neue erste und Alexandra Nneji die zweite Vorsitzende. Wir bedanken uns bei Bärbel und Andrea für die geleistete Arbeit und ihren Einsatz und wünschen ihnen alles Gute.

Umzug des Vereins: Da nun fast alle Vorstandsmitglieder aus Freiburg und Umgebung kommen, hat die Mitgliederversammlung am 14.10.2020 beschlossen, den Vereinssitz nach Freiburg zu verlegen.

Jahresbeitrag: Die Mitgliederversammlung hat neue Mitgliedsbeiträge beschlossen:

Wir vom Vorstand werden weiterhin 60 Euro pro Jahr bezahlen. Studenten und Geringverdiener (Rentner etc.) bezahlen 20 Euro. Alle anderen Mitglieder bezahlen 30 Euro. Zusätzliche Spenden sind willkommen.

Unsere Beitrittserklärung findet ihr hier:
https://www.rettungskette2019.de/wp-content/uploads/2019/11/Beitrittserklaerung.pdf
Natürlich ist die Teilnahme an der Rettungskette auch ohne eine Mitgliedschaft möglich. Doch wir würden uns auch über weitere Mitglieder und Unterstützer freuen.

Der neue Rettungskette-Shop

Wir haben jetzt einen neuen Shop. Dort könnt ihr T-Shirts, Pullover, Tassen etc. mit dem Rettungskette-Logo erwerben. Mit dem Kauf unterstützt Ihr ebenfalls die Rettungskette, denn von jedem Artikel geht eine Spende an die Organisation des Projekts. Hier geht es zum Shop.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen